[Schmerz.verdichtet]
Ein musikalisch-literarischer Fluchtversuch

Hardcover - Erscheinungsjahr 2020von Hermine Arnold
Illustriert von: Valerie Varga; Edith Steiner-Janesch

Textauszug
26 WENN ICH GEH

Was bleibt
von mir
wenn ich geh?

Möchte Spuren hinterlassen
in Erinnerung bleiben
möchte nicht wie ein Bild verblassen
und mir nicht die Zeit des ewigen NICHTS in kleinen Zeitscheiben sinnlos vertreiben.

Will Samen streuen
im Garten des Lebens
will ihn mit Liebe betreuen
das wahre Echte in mir suchen und die kleinen Zeitscheiben des JETZT mit Kostbarem belegen.

Eine Tat, ein Wort und ein Bild
eine Blume, einen Baum und einen Garten
ein Gedicht und ein Lied
pflanz ich auf die im großen Meer des Lebens schwimmenden Zeitscheiben während all meiner Sternfahrten.

Es bleiben
von mir
die mit Liebe bepflanzten Zeitscheiben
wenn ich geh.

Vertont von Prof. Franz Zebinger für 6-stimmigen Chor; Uraufführung 18.11.2018. Das Tondokument der Uraufführung ist auf www.nedi.at zu finden.

Beschreibung
Poesie ist mehrdimensional.
Das beweist Hermine Arnold in ihrem Debütband
[Schmerz.verdichtet] auf eindrucksvolle Weise:
Ihre Botschaften finden den kürzesten Weg direkt ins
Herz der Leser- bzw. Zuhörerschaft.
Ihre Lyrik ist musikalisch. Die poetische Energie ihrer Texte haben namhafte steirische Komponisten aufgegriffen und mit Klang umhüllt.
Ihre Gedichte erzeugen Bilder. Diese inspirierten zwei außergewöhnliche Künstlerinnen zu einzigartigen Illustrationen.
[Schmerz.verdichtet] bietet Poesie fürs Herz in Text, Musik
und Bildern.

... Mehr lesen
Buch (Hardcover) € 20,00 inkl. gesetzl. MwSt. versand- oder abholbereit in 48 StundenKostenlose Lieferung innerhalb ÖsterreichsIns Einkaufssackerl

Produktinformation

Seitenzahl 96
Erscheinungsjahr 2020
VerlagEdition Keiper
Zusatzinformationen 96 Seiten; 173 mm x 130 mm
ISBN 978-3-903322-10-3

Über Hermine Arnold

Arnold, Hermine Hermine Arnold ist 1963 in Hartberg geboren und aufgewachsen. Nach erfolgreicher HAK-Matura erste, wenig herausfordernde berufliche Stationen in Graz als Bürokraft und Fremdsprachenkorrespondentin. Danach ausbildungsmäßiger und beruflicher Wechsel in die Technik. Nach Abschluss des BULME Kollegs für Nachrichtentechnik und Elektronik erste spannende berufliche Station am Institut für Weltraumforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften als Hardware- und Software-Entwicklerin. Nach dem Einstieg in die Industrielle Bildverarbeitung bei Joanneum Research, Absolvierung der Fachhochschule für Automatisierungstechnik am Campus02 mit Übernahme von Team- und Projektleiter-Funktionen. Nach Abschluss des MBA Studiums für Intra- und Entrepreneurship weitere berufliche Stationen als selbstständige regionale Innovationsagentur und Pressesprecherin der Expertengruppe "Transinno" der WKO, Leiterin des Technikzentrums des bfi in Weiz und seit 2013 Programm Managerin in der AVL Academy bei der AVL List GmbH. Seit 2007 systematischer Ausbau der Textereikompetenzen, seit 2014 als Literatin tätig und seit 2019 Installation ihres "Literatur-Musik.Text-Ateliers".

Verwandte Suchergebnisse

... Mehr lesen