Plastik. Der große Irrtum
Vom sagenhaften Aufstieg der Kunststoffe und dem Preis, den wir heute dafür bezahlen müssen

Hardcover - Erscheinungsjahr 2020von Stefan Schweiger

Besprechung
Wer mehr über den allgegenwärtigen Werkstoff erfahren will, seinen Aufstieg und seine bedrängende Umweltbelastung, der wird in dem aufrüttelnden Buch von Schweiger mit einer Fülle von erhellenden Fakten konfrontiert.
- Bücherrundschau

Ein Politikwissenschaftler und Kulturanthropologe beleuchtet auf originelle Weise das Plastikproblem unserer Zeit.
- Spektrum der Wissenschaft

Kurztext / Annotation
Vom modernen Wunderstoff zur tickenden Zeitbombe für den Planeten

Beschreibung
Viele halten Kunststoffe für das größte Umweltproblem unserer Zeit. Dabei galten sie jahrelang als Beförderer unseres Wohlstands und Wirtschaftswachstums. Plastik wurde wie Gold gefeiert, das sich günstig herstellen, beliebig formen und vielseitig einsetzen lässt.

In kurzen Episoden zeichnet Stefan Schweiger in diesem Buch den wechselvollen Weg der Kunststoffe nach. Erzählt, wie die Erfindung von Zelluloid die Jagd auf Elefanten überflüssig machte, wie Luxusgegenstände in Küche und Haushalt durch PET für jedermann erschwinglich wurden, und wie man glaubte, mit Schaumstoff sogar den Hunger auf der Welt zu bekämpfen. Eine faszinierende Reise durch die bunte Plastikwelt, die nicht nur unseren Alltag, sondern auch das Schicksal der Menschheit mitbestimmt.

... Mehr lesen
Buch (Hardcover) € 20,60 inkl. gesetzl. MwSt. versand- oder abholbereit in 48 StundenKostenlose Lieferung innerhalb ÖsterreichsIns Einkaufssackerl

Produktinformation

Seitenzahl 200
Erscheinungsjahr 2020
Verlagriva Verlag
SpracheDeutsch
Zusatzinformationen 200 Seiten; 220 mm x 151 mm
ISBN 978-3-7423-1013-2

Über Stefan Schweiger

Schweiger, Stefan Stefan Schweiger hat Politikwissenschaft, Volkskunde und Neuere und Neueste Geschichte studiert. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter war er am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen an zahlreichen Projekten zu Nachhaltigkeit beteiligt. Aktuell beschäftigt er sich im Projekt »Plastikbudget«, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, an der Ruhr-Universität Bochum nicht nur mit der Kulturgeschichte von Kunststoffe, sondern widmet sich ebenso der Frage, wie Plastikeinträge in die Umwelt verringert werden können.

Verwandte Suchergebnisse

... Mehr lesen