Giraffe und dann ab ins Bett!

Hardcover - Erscheinungsjahr 2018von David Grossman
Übersetzt von: Anne Birkenhauer; Mirjam Pressler; Illustriert von: Henrike Wilson

Besprechung
"Wunderbare kleine Gutenachtgeschichten voller Geborgenheit und Wärme, wie ein richtig gemütliches Bett." Judith Scholter, Die Zeit, 19.12.2018

"Fantasiereiche Geschichten, bei denen Kinder wirklich lachen können. ... Das macht viel Spaß beim Vorlesen. ... Grossman gelingt etwas, das man über Astrid Lindgren auch oft gesagt hat: Die Welt aus Kinderaugen und gleichzeitig mit Respekt sehen." Ines Dettmann, Die Besten 7 - Deutschlandfunk, 05.01.2019

"David Grossman verbindet auf träumerische Weise Kinderalltag und Kinderfantasie. ... Eine Sammlung, die zeigt, wie schön es ist, wenn ein Autor seinem Kinderpublikum vertraut." Yvonne Poppek, Süddeutsche Zeitung, 09.11.2018

"Die Minuten zwischen Tag und Nacht, zwischen hell und dunkel, zwischen wach und Träumen, gehören diesen Gutenachtgeschichten, kurzen Reisen in die Phantasie, die von kleinen und großen Ängsten handeln, aber friedlich und beruhigend enden, die von kleinen Helden und enormen Bewährungsproben erzählen, vom Übergang zwischen Wirklichkeit und Vorstellungsvermögen." 3sat Kulturzeit, 11.01.2019

Kurztext / Annotation
David Grossmans persönlicher Geschichtenschatz zur guten Nacht: Minutengeschichten direkt aus dem Kinderalltag, illustriert von Henrike Wilson

Beschreibung
Alle Geschichten von David Grossman für die Allerkleinsten in einem Band. Ruthis Papa trägt ein Bündel auf dem Arm, das unter einem Handtuch versteckt ist. Das Bündel strampelt und kichert. Papa sieht nach, was unter dem Handtuch ist. Vielleicht eine Giraffe? Erst schaut Papa, ob sie Giraffenfüße hat: Stimmt, genau fünf Zehen an jedem Fuß, das passt. Jetzt noch die Ohren. Das Handtuch bewegt sich, bis ein kleines Ohr hervorschaut. Das passt auch. Fehlen noch Mund und Augen - das Handtuch biegt sich vor Lachen und streckt den ganzen Kopf hervor: Hallo, Ruthi! Diese und andere Gutenachtgeschichten von David Grossman entstanden für seine eigenen Kinder und Enkel.

... Mehr lesen
Buch (Hardcover) € 15,50 inkl. gesetzl. MwSt. versand- oder abholbereit in 48 StundenKostenlose Lieferung innerhalb ÖsterreichsIns Einkaufssackerl

Produktinformation

Seitenzahl 112
Erscheinungsjahr 2018
VerlagHanser
SpracheDeutsch
Zusatzinformationen 112 Seiten; Durchgehend farbig illustriert; 244 mm x 163 mm; ab 3 Jahre
ISBN 978-3-446-26053-5
Auflage 2. Aufl.

Über David Grossman

Grossman, David David Grossman wurde 1954 in Jerusalem geboren und gehört zu den bedeutendsten Schriftstellern der israelischen Gegenwartsliteratur. 2008 erhielt er den Geschwister-Scholl-Preis, 2010 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, 2017 den internationalen Man-Booker-Preis für seinen Roman Kommt ein Pferd in die Bar. Bei Hanser erschienen zuletzt Diesen Krieg kann keiner gewinnen (2003), Das Gedächtnis der Haut (2004), Die Kraft zur Korrektur (2008), Eine Frau flieht vor einer Nachricht (Roman, 2009), Die Umarmung (2012), Aus der Zeit fallen (2013), Kommt ein Pferd in die Bar (Roman, 2016), Die Sonnenprinzessin (2016), Eine Taube erschießen (Reden und Essays, 2018) und Was Nina wusste (2020). Wilson, Henrike Henrike Wilson, 1961 in Köln geboren, studierte dort und in den USA Grafikdesign und Malerei. Heute lebt sie als freie Illustratorin in Berlin. Sie hat die Bilderbücher vom Kleinen Weihnachtsmann, vom Schaf Charlotte und von der Kleinen Schusselhexe bebildert (alle Texte von Anu Stohner). Die New York Times hat Das Schaf Charlotte als eines der bestillustrierten Bücher des Jahres 2005 ausgezeichnet. Zudem illustrierte Henrike Wilson für Hanser Bücher von Rafik Schami und Jostein Gaarder. 2020 erscheint ihr Bilderbuch Das kleine Nein-Schwein bei Hanser.

Verwandte Suchergebnisse

... Mehr lesen